Skat.de - Schlagzeilen
Schlagzeilen
Skat.de - Skat Masters
Skat Masters

Keinohrbuben Nürnberg - Deutscher Mannschaftsvizemeister

Doppelerfolg der Gebrüder Bassing


23.11.2016 Schlagzeile senden

112 qualifizierte Mannschaften aus ganz Deutschland kämpften am 22. und 23. Oktober in Magdeburg um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft des DskV.


Von 6 Serien wurden die letzten 3 Serien nach Ergebnis gesetzt. Drei Könige Tübingen, Keinohrbuben Nürnberg und die SF Zscherben ließen sich von Tisch 1 bis 4 nicht verdrängen. In der letzten Serie ging es äußerst spannend zu:



Tübingen lag 721 Punkte vor den Drittplatzierten Nürnbergern. An Tisch 1 spielten Kay Bassing von Tübingen gegen seinen älteren Bruder Nicolaj Bassing. Der nahm ihm den Vorsprung allein am Tisch ab. Rainer Warkentin nahm Thomas Kinback ca. 400 Punkte ab. Auch Thomas Pietzka lag vorn. Nach Ende der letzten Serie glaubten die Tübinger, sie seien Dritter, da die Zscherbener an den ersten 3 Tischen klar erster waren. Rechnerisch hätten 199 Punkte von ihrem 4. Mann gereicht. Dieser spielte allerdings 6 gewonnene und 8 verlorene Spiele bei Erwin Kraus/Thomas Pietzka am Tisch. Diese hohe Minusliste warf sie auf Platz 3 zurück. Am fehlenden Tisch verloren die Keinohrbuben ihren heraus gespielten Vorsprung um nur 44 Punkte.



Sie wurden mit 25879 Punkten in der Besetzung Michael Alt, Nicolaj Bassing, Erwin Kraus, Thomas Pietzka und Rainer Warkentin Deutscher Vizemeister hinter Drei Könige Tübingen.



(Verfasser: Rainer Warkentin)


Weitere Schlagzeilen gibt es hier