Skat.de - Schlagzeilen
Schlagzeilen
Skat.de - Skat Masters
Skat Masters

Skat-Rätsel 9 schwer

Safety first

 

Bis zu welchem Reizwert hat der Spieler in Mittelhand ein unverlierbares Spiel? Folgende zehn Karten hat er während des Reizvorgangs in der Hand:

 

   

Bitte nenne als Lösung lediglich den letzten Reizwert, den der Spieler mit obigen Handkarten reizen darf, wenn er mit einhundertprozentiger Sicherheit ein Spiel gewinnen will.

 

 

Lösung Skat-Rätsel: Schwer

Grand verbietet sich, das ist klar. Stellt sich die Frage, ob das Herz Handspiel mit Reizung 30 das Maximum ist, oder ob man Schneider ansagen, also gefahrlos 50 (Herz mit 1, Spiel 2, Hand 3, Schneider 4, Schneider angesagt 5, also 5 mal 10 gleich 50) reizen kann. Und wie muss dann das Spiel vorgetragen werden, damit der Schneider auch wirklich gewährleistet bleibt.

 

Einen Abstich der Karo 10 kann man nicht vermeiden. Passiert dieser in Stich 1 mit 14 oder 16 Augen, sitzt der Alleinspieler im zweiten Stich in Hinterhand und kann in der richtigen Höhe stechen, sodass lediglich maximal weitere 13 Augen an die Gegenpartei gehen, also Alles ok.

 

Wie sieht es aus, wenn im ersten Anspiel eine andere Farbe eröffnet wird? Nun muss Mittelhand stechen. Und sobald ein Volles, ja sogar, wenn nur ein Bild aufgespielt wird, immer zwingend mit Kreuz Bube. Sonst passiert bei Extremverteilung nämlich nach einem Überstich (für dann mindestens 5 Augen) zuerst der weiterhin unvermeidbare Karo-Abstich (diesmal von der anderen Seite für 14 Augen) und es droht, erneut in Mittelhand geraten der dritte Stich für die Gegenpartei mit einem Buben und einem Vollen entweder direkt oder später, falls nun mit Kreuz Buben gestochen wird. Nach also dem Einstich mit Kreuz Buben erhalten die Gegner nur 2 Stiche. Entweder einen Trumpfstich mit nur 2 oder 4 Augen und einen Karo-Abstich oder zwei Trumpfstiche auf die Buben mit höchstens 2 Augen des Alleinspielers, was auch zu nicht mehr als 28 Augen führen kann. Die richtige Antwort lautet also:

 

                                                                              50

 

Als kleine Zusatzaufgabe sei dem Rätsler hier die Anregung ans Herz gelegt, für sich zu erkennen, warum in Hinterhand mit identischem Blatt lediglich ein Herz Hand für gereizte 30 unverlierbar ist. Eine kleine Pointe noch: diese Aufgabe entstand, nachdem einem Vereinskameraden genau diese Partie in die Finger geriet und er, die Schneideransage versäumend, aufgrund der zwei Buben im Skat immerhin 110 Punkte notieren durfte, da er letztendlich Herz Hand mit 7 Schwarz gewann.
 

 

 

 


03.03.2015 Schwer, Safety first