Skat.de - Schlagzeilen
Schlagzeilen
Skat.de - Skat Masters
Skat Masters

Online Skat-Rätsel-Archiv

Online-Skat-Rätsel #5, Kategorie: leicht

Was drückst Du?


Der in Vorhand sitzende Spieler hat das Spiel erhalten, ohne dass Mittelhand oder Hinterhand ein Reizgebot abgegeben haben. Nachdem er fröhlich feststellen durfte, dass neben Pik König auch Karo Ass im Skat lag, hat er folgende zwölf Karten auf der Hand.





          





Dazu nun drei Fragen:



a) Welches Spiel würdest Du als Alleinspieler ansagen? 



b) Was drückst Du? 



c) Mit welcher Spielabwicklung hast Du als Alleinspieler voraussichtlich die größte Chance, ein Maximum an Pluspunkten zu erwirtschaften?





Lösung Skat-Rätsel: Korrekte Spielfortsetzung

a) Prinzipiell gilt: wenn nicht aus turniertaktischen Gründen etwas anderes angeraten ist, sollte man immer, so vorhanden, ein unverlierbares Spiel ansagen. Und hat man mehrere unverlierbare Spiele auf der Hand, sollte man jenes auswählen, dass die meisten Punkte einbringt. Wenn es dann sogar der Fall ist, dass das einzig unverlierbare Spiel auch das mit der höchsten Wertigkeit ist, hat man die auch für diese Karte zutreffende Idealkonstellation. Für Vorhand ist im vorliegenden Spiel nur ein Grand unverlierbar. Sowohl ein Karo- als auch ein Pikfarbspiel sind bei extrem ungünstiger Kartenverteilung nicht zu gewinnen. 



b) Gedrückt werden müssen, damit der Grand unverlierbar ist, die Herz Dame und die Pik 7. Auf diese Weise macht der Alleinspieler in Vorhand acht sichere Stiche. Wer sich um die Pik 10 sorgt und diese deswegen in den Skat legt – also Pik König und 7 auf der Hand behält –, kann bei ungünstiger Kartenverteilung nicht verhindern, dass die Gegenpartei in zwei Pik-Stichen 39 Augen erzielt und durch einen Stich mit Karo 10 und weiteren 23 Augen das Spiel zu ihren Gunsten entscheidet bzw. dass er bei Varianten, in denen der Alleinspieler keinen Stich mit Karo 10 zulässt, selbst nur noch fünf Stiche erhält und deutlich weniger als die oben zu errechnenden 58 Augen erkämpft. 



c) In jedem Fall muss, um den Spielgewinn nicht zu gefährden, zuerst der Pik Bube abgeholt werden. Nach eventuellem Abspielen des blank gedrückten Herz Asses gibt es zwei Möglichkeiten, um zu versuchen, die Gegenpartei Schneider zu spielen. Entweder setzt man direkt mit Pik 10 fort, um, für den Fall, dass der Pik-Stich die Gegner nicht aus dem Schneider führt, auf eine blanke Karo 10 bei einem der Gegenspieler zu hoffen, oder man testet, ob die Gegner bereits einen vor Pik 10 gespielten Pik König mit dem Ass mitnehmen. Sollten so nur 15 oder 18 Augen zusammenkommen, kann der Alleinspieler bei beliebiger 2:1-Verteilung der verbleibenden Karo-Karten dann Schneider schaffen, wenn er, wieder ans Spiel gekommen, mit Karo 9 fortsetzt, also einen Unterzug macht. Die Abwicklung mit Pik König als erster aufgespielter Pik-Karte im zweiten oder dritten Stich hat von den beiden geschilderten Varianten die wahrscheinlichkeitsmathematisch größere Aussicht auf das gewünschte Ergebnis und kann bei dieser Aufgabenstellung somit als Musterlösung betrachtet werden.










02.10.2014 Leicht, Was drückst Du? Weitere Rätsel gibt es hier