Skat.de - Schlagzeilen
Schlagzeilen
Skat.de - Skat Masters
Skat Masters

Online Skat-Rätsel-Archiv

Online-Skat-Rätsel #22, Kategorie: leicht

Was drückst du?


Nachdem Sie in Vorhand ohne Reizgebot der Gegenspieler ans Spiel gekommen sind, halten Sie nach der Aufnahme des Skats:



imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage



Bitte geben Sie die beiden Spielkarten an, die Sie drücken wollen.

 





Lösung Skat Rätsel: Leicht


Direkt zu erkennen ist, dass es sich bei dieser Vorhandkarte um einen unverlierbaren Grand handelt. Es geht also ausschließlich darum, die Aussichten auf eine Maximierung der Punkte aufgrund des Erreichens einer höheren Gewinnstufe durch geschicktes Drücken zu erhöhen.



Herz 10 wird natürlich gedrückt, doch welche Karte dazu?



Schauen wir uns an, welche Verteilungen der übrigen drei Kreuz-Karten möglich sind. Entweder sind diese 3 zu 0 oder aber günstiger 2 zu 1 mit blanker 10, blanker Dame oder blanker Lusche verteilt. Um gegen eine blank stehende Kreuz 10 die Schwarz-Chance nicht zu verpassen, sollte auf jeden Fall Kreuz König festgehalten werden. Nur bei einer 3 zu 0 Verteilung können die Gegner zwei Stiche machen und eventuell aus dem Schneider kommen. Wenn die Gegner also mit Kreuz Dame schneiden, wollen wir natürlich nicht im zweiten Kreuzstich den König dazulegen müssen, damit der Schneider nicht verloren geht, wenn der kreuzfreie Gegenspieler keine zwei Vollen zum Schmieren hat. Also sollte gar keine Kreuzkarte gedrückt werden. Da sich hier Buben und hohe Karo-Karten wegen zusätzlicher Stichabgabe verbieten, lautet die beste Drückung



Herz 10 und Karo 8.



Zur Spielsteuerung ist klar, dass zuerst der Pik Bube abgeholt werden muss. Danach sollte der Alleinspieler seine Karo-Karten spielen. Zum einen, um dem Gegenspieler, der eventuell über drei Kreuz-Karten verfügt, die Gelegenheit zu geben, für uns günstig, falsch abzuwerfen; zum anderen um den Gegnern beim Zählen unserer Karten zu helfen. Sind diese versiert, werden sie die drei Buben und vier (!) Karos in unserem Blatt analysieren. Nachdem wir dann Kreuz Ass mit Schwarzversuch gezogen und Kreuz Lusche nachgespielt haben, wird der schneidende Spieler in Erwartung, dass wir nur noch ein Kreuz haben, direkt die 10 nachziehen (wenn nicht, wird nach Abstich von uns die zweite Lusche gespielt). Wer sich als Alleinspieler darauf verlässt, dass in Ermangelung eines Kreuzabwurfs bei den Gegnern die Farbe definitiv 3 zu 0 stehen muss, kann natürlich auch einen Unterzug in Kreuz machen. Wenn die Karos vorab deklariert wurden, werden in diesem Fall sehr viele Augen im nächsten Stich angeboten werden, da die Gegner nicht erkennen können, dass wir keinen einzelnen Abwurf haben, sondern davon ausgehen werden, dass nur noch ein kleiner Kreuz bei uns zu entsorgen ist. Also auch in dieser Hinsicht haben wir mit obiger Drückung keinen Nachteil.



 





27.06.2017 Leicht, Online-Skat-Rätsel Weitere Rätsel gibt es hier